Worum geht es?

Nachdem die Teilnehmer:innen Verständnis und Kompetenz für den Umgang variabler Kontexte und für den gelassenen, professionellen Kontakt gelernt haben, sind sie bereit für die nächste Stufe: den Umgang mit Konflikte

Was lernen wir hier?

Grow & Know: In diesem Modul lernen die Teilnehmer:innen zunächst ein Verständnis darüber, wie sich Gruppen und Gesellschaften organisieren und welche Lösungen sie dabei hervorbringen. Ebenso finden sie heraus, wie sie sich selbst innerhalb von Gruppen positionieren, das heißt sowohl in Kooperation, als auch in Abgrenzung.

Do & Flow: Um zwischen diesen parallelen Informationen den Überblick, die Orientierung und Handlungsoptionen finden können, lernen sie die nötigen Methoden. Außerdem trainieren sie sich in der Auseinandersetzung mit sich selbst darin, ihre sensiblen Stellen zu schützen und Widerstandsfähigkeit in stürmischen Zeiten zu behalten. Auf diese Weise entwickeln sie die Fähigkeit eigene Grenzen zu setzen und dabei in Kontakt zu bleiben.

Curriculum

  1. Machtstrukturen
  2. Ressourcen
  3. Regeln, Gewohnheiten, Tabus
  4. Kollektive
  1. Autonomie und Freiheit
  2. Wertschätzung
  3. Triggerfelder und Selbstfürsorge
  4. Kooperation
  1. Grenzen
  2. Balance (TZI)
  3. Ambiguitäts-Entspannung
  4. Teamfähigkeit
  1. Realitäten und Resilienz (PR)
  2. Reframing, Hier und Jetzt
  3. Toleranz
  4. Verzeihen und Meditation