Wir sind Kultur & Gestalt

Schau mal, hier sind wir!

Unsere Story ❤

Kultur & Gestalt ist ein Familienunternehmen. Wir beide, Isis und Nike, sind Tochter und Mutter, die sich dafür entschieden haben, Kulturwissenschaft und Psychologie zusammen zu bringen.

Es war die kalte Nacht vom 30. April auf den 1. Mai, als wir im Auto saßen auf der Rückfahrt von einem lustigen Abend auf einem Historischen Markt. Wir sprachen über die verschiedenen Arten, wie Menschen miteinander umgehen, Konflikte erleben, Veränderungen verarbeiten und sich selbst verstehen. Dabei ist uns aufgefallen, dass die Theorien einer Kulturwissenschaftlerin überraschen gut zu den Methoden einer Gestalttherapeutin passen.

Völlig begeistert von diesem Puzzle haben wir in den nächsten Jahren die Didaktik von Kultur & Gestalt erfunden, Lehrpläne erstellt und jede Menge Forschung betrieben. Seither haben wir als sozialer Bildungsträger unzählige Seminare, Workshops, Beratungen, Supervisionen und Vorträge gehalten. Unsere Lieblingsthemen: Diversity, Konflikte, Veränderungen, Selbstliebe und Resilienz.

Wir haben festgestellt: Bildung funktioniert heute anders als vor 20 Jahren. Heute brauchen wir andere Medien, andere Beispiele, andere Erlebnisse. Deshalb haben wir angefangen, unser Wissen in Online Kurse zu gießen, und da Nike Gestalttherapeutin ist (die mit dem Körper arbeiten), haben wir uns dafür entschieden, digitale Inhalte mit allen Sinnen zu ergänzen: Journals, ätherische Aromaöle, Tee, Körperübungen, Videos, Audios und nicht zuletzt unser wöchentlicher Podcast.

Das Ergebnis könnt ihr hier finden!

Unser Leitbild

Kultur & Gestalt hat sich die Befähigung und Bestärkung der demokratischen Zivilgesellschaft zur friedlichen Emanzipation und kulturellen, geschlechtlichen und demographischen Gleichstellung zum obersten Ziel gesetzt. Kultur & Gestalt macht in ihren Formaten Psychologie, Gestalttherapie, Systemik, Sozialwissenschaft und Kulturwissenschaft außerhalb der akademischen und therapeutischen Fachdiskurse verfügbar.

Diese Demokratisierung von Wissen und Sozialkompetenz soll sowohl die einzelnen Nutzer:innen in ihrer Lebens- und Arbeitswirklichkeit in sozialen, emotionalen und stress-induzierten Schwierigkeiten bestärken, als auch Führungskräfte, Teams, Gruppen und Organisationen zu der Gestaltung gewaltfreier, funktionaler und gleichgestellter Arbeitssetting befähigen

Didaktik ist uns wichtig.

Die Didaktik der vier Bildungsbausteine, auf welcher alle Formate und Angebote von Kultur & Gestalt aufgebaut sind, stellt diese Bildungsziele sicher. Die Arbeit von Kultur & Gestalt verbindet somit Pragmatik und Expertise, sowie Professionalität und Gelassenheit.

Unsere Trainings- und Bildungsziele

  • Know

    Aufklärung und Bildung über Gruppenprozesse, Identität, Kultur, Sprache und Zugänge zum Situationsverständnis, um Prozesse und Dynamiken bei sich selbst, im eigenen Umfeld und den akuten Aufgabe souverän verstehen zu können und so Handlungsfähigkeit zu erlangen.

  • Grow

    Persönlichkeitsentwicklung, Wachstum, Emotionale Intelligenz, Sozialkompetenz und Entwicklung von Ressourcen für die fachlichen und sozialen Herausforderungen der eigenen Arbeits- und Lebenswirklichkeit.

  • Do

    Methodenkompetenz, Professionalität und Selbstwirksamkeit im Angesicht ungewohnter, stressender und herausfordernder beruflicher und lebensrelevanter Entwicklungen und Situationen.

  • Flow

    Gelassenheit, Achtsamkeit und Resilienz in Situationen hoher emotionaler Belastung, Komplexität, Unsicherheit, Mehrdeutigkeit und hohem Arbeitspensum für eine ausgeglichene Work-Life-Balance und die Nachhaltigkeit der eigenen Arbeits- und Lebenskraft.

Mehr über das Team!

Isis Mrugalla

Jahrgang 1990
Religionswissenschaftlerin / Kulturwissenschaftlerin (M.A.)
Systemische Beraterin (WISL, SG)

Isis Mrugalla

ist Kulturwissenschaftlerin. Seit 2010 leitet sie Bildungsseminare, um das theoretische Wissen ihrer Disziplin zur Anwendung zu bringen. In der Lehre hat sie mit Kultur & Gestalt ihren beruflichen Schwerpunkt im Diversity-Management gesetzt.

Sie hat ihr Studium in Heidelberg, Sevilla, Basel und Luzern absolviert und sich der Religionswissenschaft, Migrationsforschung, Internationale Beziehungen und Kulturanthropologie gewidmet. Derzeit promoviert sie an der Universität Heidelberg in der Philosophischen Fakultät, Abt. Religionswissenschaft.

Cultural Studies und Sozialwissenschaft untersucht zentrale Fragestellungen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Sie fragen nach der soziale Konstruktion von Wahrheiten und betrachtet ihre politischen Funktionen. Isis Mrugalla forscht, lehrt und schreibt mit einem konstruktivistischem Ansatz zu den Themenfeldern Identität, Macht und soziale Ordnung.

Ich habe Kultur & Gestalt gegründet, weil ich der Meinung bin, die wissenschaftlichen Erkenntnisse gehören allen und deshalb sollen sie auch in Sprache und Didaktik zugänglich sein. Ich halte den entspannten Umgang mit Vielfalt für die Grundvoraussetzung einen demokratischen und mündigen Gesellschaft. Ich verstehe die unabhängige Vermittlung von Wissen als eine Form von politischem und sozialen Empowerment.”

Neben der Wissenschaft hat sich Isis Mrugalla zur Systemischen Beraterin ausgebildet. 2017 gründete sie in Zusammenarbeit mit Anne Kuppinger die Systemische Beratung [tu:]Coach in Mannheim.

Maria Nike Mrugalla

Jahrgang 1962
Zertifizierte Gestalttherapeutin nach F. und L. Perls,
Kommunikationstrainerin

Maria Nike Mrugalla 

ist Gestalttherapeutin und fühlt sich einer ressourcen- und lösungsorientierten Vorgehensweise für wache Lebensfreude und kreatives Fachwissen verbunden.

Die Gestalttherapie geht von einem lebenslangen Wachstumsprozess aus. Sie beschäftigt sich mit dem individuellen Erleben von „Hier- und Jetzt-Themen“. Durch die Hinführung zu mehr Bewusstheit unterstützt sie persönliche und gesellschaftliche Entwicklungsprozesse. Kultur & Gestalt lebt von der Methodik und Didaktik der Gestalttherapie.

“Mir ist es wichtig, mit meiner Arbeit Freiheit und Zufriedenheit in die Welt zu bringen. Ich möchte helfen, dass Menschen wirksam für sich Verantwortung übernehmen und gelassen ihre eigene Position finden, überall wo sie leben und arbeiten. Ich helfe Beziehungen zu fair-handeln. Unsere Welt ist bunt. Der erste Schritt, Vielfalt zu ermöglichen, ist sie überall wahrzunehmen und zu lernen, Unterschiede zu erlauben. Konflikte auszuhalten und mit Gelassenheit Lösungen zu finden, sind meine Expertise.”

Seit 1990 arbeitet Maria Nike Mrugalla in Institutionen der Erwachsenenbildung. Sie leitet Seminare bei Erwachsenenbildungsstätten, Gesundheits- und Therapiezentren, sowie Beratungszentren für Frauen und Familien. Zusätzlich ist sie Referentin für Zertifizierungs- und Qualifizierungs-Ausbildungen. 2006 gründete sie das Coachingunternehmen  casa mea = Beratung + Training für Beruf und Bildung.

Referenzen

Studium, Ausbildung, Promotion

  • Institut für Religionswissenschaft, Universität Heidelberg
  • Laufende Promotion an der Universität Heidelberg, Philosophische Fakultät, Institut für Religionswissenschaft
  • M.A. Kulturwissenschaft (Religionswissenschaft, Migrationsforschung, Diversity Management, Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, Universität Basel, Universität Luzern)
  • B.A. Kulturwissenschaft (Religionswissenschaft, Linguistik, Internationale Beziehungen, Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, Universidad de Sevilla)
  • Systemische Beratung (Wieslocher Institut für Systemische Lösungen)

Vorträge, Seminare (Auswahl)

  • 20.– 21.07.19 REMID „Religionswissenschaft im Beruf (RiB)“, Projektkoordination, Workshop: “Aus dem Elfenbeinturm in den Beruf. Ein Kompetenz-Workshop”
  • SS 2019 Universität Heidelberg, Institut für Religionswissenschaft „Außerhalb des Hörsaals. Ein Praxis-Seminar zur Kommunikation kulturwissenschaftlicher Erkenntnisse“
  • 19.01.19 Stadt Mannheim, Feministisches Barcamp Workshop: „Feminismus 3.0“
  • 05.09.03.18 BASF Moderation des “Campus – Dialoge with the Divisions”
  • 08.03.18 Konrad-Adenauer-Stiftung „Gender: Perspektiven und Spannungsfelder“
  • 22.12.17 Universität Köln, Fakultät Erziehungs- und Kultursoziologie „Zur Migration von IS-Rekruten aus Europa in den Islamischen Staat“
  • 23.-29.08.16 Universität Erfurt, Mitarbeit Weltkongress der “International Association for the History of Religion” IAHR

Referenzen

Ausbildung und Qualifikation

  • Ausbildung zur Gestalttherapeutin nach Fritz und Lore Perls (Gestalt-Kolleg Freiburg, Dipl. Psych. A. Stephan, Institut für tiefenpsychologisch fundierte Gestalt-Psychotherapie, staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung)
  • Erwachsenenpädagogische Qualifizierung zur Erwachsenentrainerin (HVV Institut Hanau in Hanau)
  •  Kommunikationstrainerin (Paracelsus Heilpraktikerschule Münster, Dipl.-Kfm./ HP Psych. Jochen Thomas)
  • Entspannungstrainerin, Leitung der Grundstufe und der Vertiefungsstufe des Autogenen Trainings (Institut für Autogenes Training und Gruppenarbeit (IAG) in Bochum
  • Fachqualifikation Kursleitung für Meditation / Meditationslehrerin (fitmedi – Deutsche Akademie für freie Gesundheitsberufe)
  • Fachausbildung Hypnose & Hypnosetechniken Fortgeschrittene, Ausgebildete Hypnotiseurin, Advanced Level (TherMedius-Institut für medizinische und therapeutische Fachausbildungen)
  • Bochumer Gesundheitstraining: ° Konfliktanalyse/ Konfliktbearbeitung / ° Trennung-Abschied-Tod-Neubeginn/ °Theorie und Praxis des Katathymen Bilderlebens (KB) / ° Indikation, Kontraindikation
    (Dipl. Psych. E. Beitel in Essen)

Auftraggeber und Kooperationspartner (Auswahl)

  • Stadt und Gemeinde: Mannheim, Odenwaldkreis, Breuberg, Landesarbeitsgemeinschaft Hessen
  • Gesundheitssektor: Barmer Gesundheitskasse, AOK, DAK, Odenwaldklinik, Asklepios, Bundeswehr Krankenhaus
  • Bildungsinstitutionen: Universität Heidelberg, Arbeiter Wohlfahrt, Paritätischer Verband, Caritas, DRK
  • Wirtschaft und Politik: Konrad-Adenauer-Stiftung, IHK, Deutscher Volkshochschulverband
  • Feministische Kreise: Frauen- und Familienzentrum Bensheim, Frauen Kompetenz Zentrum, SEFRA